Privatsphäreeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind technisch notwendig, während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern. Sie können die nicht notwendigen Cookies akzeptieren oder per Klick auf die Schaltfläche "Nur notwendige Cookies akzeptieren" ablehnen.

Diese Website benutzt Youtube und Google Fonts. Dadurch werden Ihre Daten in den USA verarbeitet. Indem Sie diese Website benutzen, willigen Sie gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom Europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können.

Ich akzeptiere
Nur notwendige Cookies akzeptieren

Datenschutzerklärung. | Impressum.

message Mitteilung

file_copy Angebot

euro_symbol Förderung

build Heizungskonfigurator




04542 - 901 96 96     E-Mail schreiben
Kontakt   
 © Bosch Power Tec
 © Bosch Power Tec

Solarstromspeicher: Landesförderung löst Bundesförderung ab

Nachdem die Bundesförderung für Solarstromspeicher ausgelaufen ist, bezuschussen nun verschiedene Länder die Anschaffung neuer Solarstromspeicher. Fördermittel gibt es dabei aktuell in Bayern, Rheinland-Pfalz, Brandenburg und Berlin. Wir informieren über die Konditionen und erklären, wie die Mittel zu beantragen sind.


Zuschuss für Solarstromspeicher in Bayern

Batteriespeicher-Förderung im 10.000-Häuser-Programm: Wer eine neue Photovoltaik-Anlage mit Solarstromspeicher installiert oder ergänzt, erhält einen Zuschuss für den Batteriespeicher. Bis zu 3.200 Euro Zuschuss für den Batteriespeicher sind möglich, abhängig von Leistung und Kapazität. Wer eine Ladestation für Elektrofahrzeuge installiert, erhält zusätzlich 200 Euro Förderung. 12.000 Anträge können 2020 zunächst gestellt werden, der Zuschuss ist Teil des 10.000-Häuser-Programms.


Förderung für Solarstromspeicher in Rheinland-Pfalz

Bis zu 1.000 Euro Zuschuss für Batteriespeicher in Privathaushalt: Rheinland-Pfalz hat ein neues Förderprogramm aufgelegt. Solarstromspeicher, die zusammen mit einer neuen Photovoltaik-Anlage installiert werden, werden künftig mit einem Zuschuss von bis zu 1.000 Euro gefördert. Fünf Millionen Euro stellt das Umweltministerium für die Förderung bereit. Nicht gefördert wird allerdings die Nachrüstung eines Batteriespeichers an eine bestehende Solarstromanlage.

Brandenburg: Neue Förderung für private Solarstromspeicher

Bis zu 3.000 Zuschuss für Batteriespeicher: Nachdem die Solarstromspeicher-Förderung im 1.000-Speicher-Programm schnell ausgeschöpft war, legt Brandenburg bei der Förderung nach. Private Hausbesitzer werden im Kleinspeicherprogramm bei der Anschaffung eines Batteriespeichers mit einem Zuschuss von bis zu 3.000 Euro unterstützt. Die zweite Antragsrunde ist am 22.6.2020 gestartet.

EnergiespeicherPLUS: Förderung für Solarstromspeicher in Berlin

Bis zu 15.000 Euro Zuschuss für Batteriespeicher: Der Berliner Senat verstärkt seine Aktivitäten für eine klimaneutrale Hauptstadt: Mit dem neuen Förderprogramm EnergiespeicherPLUS werden Solarstromspeicher, die zusammen mit einer neuen Photovoltaik-Anlage installiert werden, mit einem sehr attraktiven Zuschuss von 30 bis 65 Prozent der Anschaffungskosten gefördert. Maximal sind 15.000 Euro Zuschuss möglich.


Thüringen: Zuschuss für Solarstromspeicher und Photovoltaik

Eigentümer in Thüringen können in Sachen Solarstrom richtig durchstarten! Anders als in anderen Bundesländern gibt es hier nämlich nicht nur einen Zuschuss für Solarstromspeicher, sondern auch für die dazugehörige Photovoltaik-Anlage! Maximal 9.000 Euro Zuschuss sind möglich.

NRW: Zuschüsse für den Einsatz Erneuerbarer Energien

Hausbesitzer in NRW werden für den Einsatz Erneuerbarer Energien belohnt! Denn im Förderprogramm progres.nrw vergibt das Land Zuschüsse zum Beispiel für Solarthermie, Pelletheizung, Solarstromspeicher, Grundwasser- und Erdwärmepumpen, die sogar zusätzlich zur Förderung von KfW und BAFA beantragt werden können. Da lohnen sich ehrgeizige Ziele bei der Sanierung! Solarthermie-Anlage: 90 Euro pro m² bei mindestens 5 m² Bruttokollektorfläche Solarstromspeicher in Verbindung mit einer neuen Phototovoltaik-Anlage: maximal 10 Prozent Zuschuss
© Energie-fachberater.de
zurück